top of page

Freie Taufe - Ein Fest der Liebe





Es gibt sicher vielfältige Gründe eine freie Taufe zu feiern. Einerseits vielleicht, weil sich das Kind einmal selbst entscheiden soll, welche Konfession es annimmt und ob es sich überhaupt zu einer bestimmten Religion bekennen möchte. Andererseits entscheiden sich viele auch deshalb für eine freie Taufe, um das Kind auf dieser Welt willkommen zu heißen und ihm zu Ehren ein Fest der Liebe zu schenken. Auch die symbolische Bekräftigung der Patenschaft kann eine bedeutsame Rolle spielen. Aber wie plant man eine freie Taufe? Worauf sollte man bei der Planung achten? In diesem Artikel möchte ich dir meine Ideen zur Gestaltung der freien Taufe mitgeben, damit du ein unvergessliches Fest gestalten kannst.


♡ ♡ ♡


Stecke dir einen zeitlichen Rahmen

Den zeitlichen Rahmen für die freie Taufe solltest du je nach Alter deines Kindes auswählen. Dabei macht es Sinn sich zu überlegen, welche Aufmerksamkeitsspanne dein Kind hat und wie viele Programmpunkte du einplanen solltest, damit dein Kind auch etwas von seiner freien Taufe hat. Wenn dein Kind beispielsweise - wie unser Sohn - im Alter von etwa zwei Jahren getauft wird, dann gilt in jedem Fall das Motto : "Weniger ist mehr!" Setze bei der Planung lieber auf ein paar Highlight-Momente als auf eine ausgedehnte und sehr umfangreiche Zeremonie.


Plane (je nach Alter deines Kindes) auch Möglichkeiten mit ein, wie du dein Kind in deinem Umkreis "behalten" kannst, ohne dass es dir wegläuft und du die ganze Zeit mehr damit beschäftigt bist hinter deinem Kind herumrennen, als dich auf die Zeremonie konzentrieren zu können. Falls es deinem Kind zu langweilig werden sollte während der Zeremonie, kannst du beispielsweise ein paar ausgewählte Spielzeuge anbieten, mit denen es sich beschäftigen kann. Vielleicht kannst du ihm einen Motorikkoffer oder ein Puzzle anbieten, damit es bei euch sitzen bleibt und nicht abhauen möchte :-)


Die Wahl des Ortes

Hier ist es total wichtig, dass du natürlich einerseits die Gästeanzahl im Blick hast und andererseits einen Ort wählst, zu dem ihr als Familie eine positive Bindung aufbauen könnt. Am besten ist es, wenn dieser Ort eine hohe Identifikationsmöglichkeit bereithält, sodass ihr euch direkt wohl und geborgen fühlen könnt. Das tolle ist, dass ihr euch ja grundsätzlich jeden Ort auswählen könnt, der euch so in den Kopf schießt. Bei der freien Taufe unseres Sohnes haben wir uns beispielsweise für eine Bauernhofwiese entschieden. Ganz oben auf einer Bergwiese haben wir einen tollen Blick auf die umliegenden Wälder mit den rot-gelb gefärbten Laubbäumen gehabt. Die Sonne, die dann noch genau zur richtigen Zeit herauskam, hat die Wahl unseres Ortes perfekt gemacht. Im Anschluss haben wir dann noch im Bauernhaus eine bergische Kaffeetafel gemacht.


Mein absoluter Tipp für eine freie Taufe ist daher auf jeden Fall ein ungestörter Platz in der Natur. Wenn dir aber eher nach Kirchenflair zumute ist, dann kann ich dir sogenannte Eventkapellen empfehlen, beispielsweise die Eventkapelle auf der Dürener Straße in Köln.


https://www.eventkapelle.de


Auch ein Highlight kann sicherlich die Wahl eines Event-Lofts mitten in der Stadt sein, das ihr mit einer kleinen Empore für die Durchführung der Taufe individuell gestalten könnt und bei dem ihr beispielsweise auch eine Fotoecke einbinden könnt.


https://www.eventinc.de/eventlocation/koeln/eventloft-by-hej-love-cologne



Wenn du eine sehr große freie Taufe planst, beispielsweise im Sinne einer "Traufe", dann ist mein absoluter Favorit dafür die Eventscheune Holsteins Mühle.


https://www.frauimmer-herrewig.de/hochzeitslocation-hochzeits-location-koeln-bonn-duesseldorf-nrw/dienstleister/eventscheune-holsteins-muehle/


Was möchtet ihr mit der Taufe zum Ausdruck bringen? Welche Werte möchtet ihr vermitteln?

Zu Beginn deiner Planung solltest du dich fragen, was genau du mit der Taufe zum Ausdruck bringen möchtest. Also wofür steht die Taufe?


Uns war es beispielsweise sehr wichtig, dass unser Sohn (nach der langen Zeit, in der Corona seinen Höhepunkt hatte) noch einmal mit einer Zeremonie herzlich Willkommen auf dieser Welt geheißen wurde. Zudem wollten wir ihm all das mitgeben, was wir mit seinem Namen verbinden und warum genau wir uns für diesen Namen entschieden haben. In enger Verbindung mit den positiven Eigenschaften seines Namens standen dabei für uns auch die Werte, die wir ihm mit auf seinem Lebensweg geben möchten. Daher hat mein Mann eine kleine Rede zu der Namensgebung verfasst und ich habe eine Rede zu dem Taufspruch gehalten und zu den Wertvorstellungen, die unseren Sohn durch sein Leben tragen sollen.


Wenn du für deinen kleinen Schatz noch die richtigen Worte suchst, dann kannst du jetzt das Willkommenspaket „Meine-freie-Taufe" erwerben und meine selbst geschriebenen Reden individuell auf dein Kind übertragen. Im Anhang von diesem Artikel findest du den entsprechenden Link hierzu.


Taufredner

Das Tolle bei einer freien Taufe ist, dass alle Gäste in die Feier als Redner eingebunden werden können. Wir haben uns zum Beispiel dafür entschieden, dass wir für die verschiedenen Redeelemente vor allem die Paten und Großeltern einbinden. Natürlich haben auch wir selbst (wie oben schon erwähnt) als Eltern Redeanteile übernommen, weil es uns sehr wichtig gewesen ist, ein paar persönliche Worte an unseren kleinen Schatz zu richten.


Wer sich selbst aber nicht so richtig traut eine Rede zu halten oder einfach sagt, dass die Rede lieber jemand machen soll, der das beruflich macht, dann hör dich doch mal im Freundeskreis um, wer hier als „freier Taufredner" in Frage käme. Auch im Internet wird man hier natürlich fündig.


Wie möchtet ihr euch platzieren?

Überlegt euch im Vorfeld genau, wie ihr euch platzieren wollt. Bei der Taufe von unserem Sohn haben wir uns als Familie, also mein Mann, mein Sohn und ich, auf einen Teppich gesetzt. Unsere Gäste saßen auf Stühlen vor uns und konnten uns sowie das atemberaubende Panorama sehen.

Stellt euch auch die Frage, wo genau die Taufpaten sitzen sollten, damit sie nicht zu weit weg von ihrem Patenkind entfernt sind.





Welche Symbole möchtest du in die Feier einbinden?

Symbole sind so unglaublich wichtig für eine Taufe, weil sie sinnbildlich für all das stehen, was ihr eurem Lieblingsmenschen mit auf den Weg geben wollt. Wir haben folgende Symbole in unsere Zeremonie eingebunden:


Das wichtigste Symbol ist für uns die Taufkerze mit Taufspruch gewesen.


Talismane - Jeder der beiden Paten hat sich einen Talisman überlegt, der unseren Sohn in seinem Leben begleiten soll und eine besondere Botschaft für ihn bereithält. Dies kann zum Beispiel ein besonderer Stein sein, eine Muschel oder eine Flaschenpost.


Eine Erinnerungsbox, die mit dem Taufspruch graviert ist. In diese Box kommen alle Taufsymbole hinein. Ebenso das Gästebuch, in das alle Gäste hineingeschrieben haben und in dem sie ihren Fingerabdruck hinterlassen haben.


Einen selbstgeformten Löwen aus Fondant, der auf der selbstgebackenen Torte gestanden hat, die es im Anschluss an die Zeremonie bei der bergischen Kaffeetafel gab. Der Löwe steht für den Namen unseres Sohnes, denn Nael heißt, Sohn des Löwen und da der Löwe das Sternzeichen meines Mannes ist, haben wir uns damals - unter anderem - für diesen Namen entschieden.






Lieder machen euer Fest zu einem emotionalen Highlight

Um Emotionen zu wecken und eine feierliche Stimmung zu erzeugen, darf Musik natürlich nicht fehlen. An der freien Tauf unseres Sohnes haben wir selbst ein paar Lieder angestimmt und gemeinsam mit den Gästen gesungen. Viele setzen aber auch auf Sänger. Meine absolute Lieblingssängerin ist hier Ina Krabes. Ihre Stimme ist wunderschön und macht jedes Event zu einem absoluten Highlight.


https://inakrabes.de/hochzeit/


Neben den musikalischen Elementen machen (spirituelle) Gebete, Reden und Fürbitten eure freie Taufe zu etwas ganz Besonderem. Überlege dir im Vorfeld eine geeignete Reihenfolge mit einem Wechsel aus Musik, Reden/Fürbitten und Gebeten. In dem Begleitheft, das du im "Meine-Freie-Taufe"-Paket erhältst, kannst du sehen, wie wir unsere Feier arrangiert haben.





Die Wahl des Taufspruchs

Auch, wenn ihr eine freie Taufe macht, ich finde, ein passender Taufspruch darf dabei nicht fehlen. Natürlich, kann der Taufspruch für euer Kind auch religiöse Bezüge haben. Vielleicht soll sich euer Kind ja auch mal ganz gezielt für den katholischen oder evangelischen Glauben entscheiden.


Wir selbst haben uns für einen Taufspruch entschieden, der keine religiösen Inhalte hat, aber der die Botschaft der Liebe in sich trägt und unseren Sohn ein Leben lang begleiten soll. An diesen Taufspruch kann er sich erinnern, wenn er glückliche Stunden erlebt, wenn er voll Energie ist und er sein Leben genießt. Er soll ihn aber durch schwere Zeiten tragen, wenn es ihm mal nicht so gut gehen sollte, weil er traurig ist. Gerade in solchen Momenten möchten wir ihm, verbunden mit dem Taufspruch, Kraft und Stärke zusprechen und ihm Hoffnung schenken, dass auch wieder fröhliche Tage kommen werden.


Deko und Blumen

Die richtige Deko darf nicht fehlen, um der freien Taufe die nötige Festlichkeit zu geben. Wenn du dir die Deko nicht kaufen möchtest, dann kannst du sie dir auch beim Dekoverleih mieten.


Zum Beispiel bei THE WILD DEKOVERLEIH (Instagram) oder bei leihglueck.de


Bei unserer freien Taufe, habe ich selbst ein herbstliches Blumengesteck gestaltet, mit den Blumen, die in den Bauernhofgärten so wachsen. Um selbst so ein Blumengesteck zu erstellen, kannst du dir einfach Steckschaum bestellen und diesen dann selbst befüllen. Arbeite dich dabei am besten von unten nach oben vor und schau, dass du auf die unterste Ebene erst einmal Blattgrün setzt, damit du die nötige Fülle für das Gesteck hinbekommst. Dann brauchst du nur noch die Blumen hineinstecken und schauen, dass du alles recht nah aneinander steckt.


Fotograf

Ich finde es total wertvoll, wenn man an einem so besonderen Tag jemanden hat, der einen begleitet und die Momente mit der Kamera einfängt. Bei unserer freien Taufe hat uns unser lieber Freund Chris begleitet, der sich gerade als Fotograf selbständig macht. Wir sind begeistert gewesen von seinen Aufnahmen. Falls du mal auf sein Instagram-Profil schauen magst, du findest ihn hier unter dem Namen Janes Fotografie


https://instagram.com/janesfotografie?igshid=YmMyMTA2M2Y=



Die Kraft der Visualisierung

Gehe den Ablauf von der freien Taufe einmal gedanklich durch und überlege dir, welche Dinge du für jeden der Schritte genau benötigst. Mache dir am besten eine To-Do-Liste zum Abhaken, auf der du dir die Schritte notierst und das, was du für die Umsetzung dieser Schritte jeweils brauchst (Materialien/Utensilien/was muss an welchem Ort bereitgestellt werden).



Mein Tipp: Sichere dir jetzt das Meine-Freie-Taufe"- Paket, indem du dieses über meine Startseite erwirbst; erhalte eine Willkommensrede, einen freien Taufspruch, eine Rede zum freien Taufspruch, ein Heft zum Ablauf der Zeremonie mit Liedtexten und einem spirituellen Gebet. Zusätzlich erhältst du eine To-Do-Liste zum Abhaken, eine Baumvorlage für Fingerabdrücke, die ins Gästebuch geklebt werden oder auf eine Leinwand gezogen werden kann, sowie mein Naked-Cake-Tauftortenrezept.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
IMG_0880_edited.jpg

Herzlich Willkommen & danke fürs Vorbeischauen!

Ich bin Mama, Ehefrau, (Sozial-)Pädagogin und Lehrerin. Hier auf meinem Blog möchte ich dich mit meiner Leidenschaft für eine resilienzorientierte Erziehung anstecken. Schenke deinem Kind Liebe und lasse eure  Beziehung wunderschön und kraftvoll werden.

♡Glück ist Liebe, nichts anderes. Wer lieben kann, ist glücklich. (Hermann Hesse)

Keinen Beitrag verpassen.

Danke für die Nachricht!

  • Facebook
  • Instagram
  • Twitter
  • Pinterest
bottom of page